Veranstaltungen 2017


***Dreikönigslauf-Benefizlauf***

11km LANDSCHAFTSLAUF

06.01.17 in Unterwurmbach

„Spenden für den guten Zweck“

 

-Läufer spendeten für das Tierheim und die BRK Bereitschaftsgruppe Gunzenhausen-

 

Zum 14. mal fand in Gunzenhausen- Unterwurmbach der 3. Königslauf statt. Ich trat mit etwa 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersklassen auf die drei Strecken der Benefizveranstaltung auf dem Sportgelände des SV Unterwurmbach für den guten Zweck an und natürlich mit dem Spendenshirt. Bei Sonnigem Wetter und frostigen Temperaturen galt es die 11 km Strecke zu laufen. Mir und den anderen  Läufern standen mit 11 km, 8,7 km und 5,6 km drei verschieden lange Strecken zur Verfügung, die sie nach dem gemeinsamen Start absolvieren konnten. Für Nordic-Walker standen die 8,7 km und die 5,6 km lange Streckenversion zur Verfügung. In der Halbzeit nach ca. 6,5 km gab es heißem Tee mit Schuss, wer wollte. Nach dem Zieleinlauf und 11 km in 01:12:01 Std. gab es reichlich Kaffee und Kuchen mit geselligem beisammen sein. Nach der Stärkung würde die Spendensumme von 2.200 € an den Schirmherr übergeben. Ein schönes Event, was ich gerne unterstützt habe. Vielen Dank auch an Uta für die Bilder…bis zum nächsten mal.


***Thermen-Marathon Bad Füssing***

42km Landschaftslauf

05.02.17 Bad Füssing

 Was für ein Event.....

und ich bin auch wieder in der Runners World mit dabei. Mein Dank gilt Norbert Wilhelmi

 

299 Laüfer trauten sich und schaften es

(252 männlich, 47 weiblich)


                  

Beim Thermen-Marathon am 5. Februar war wieder alles offen....die Zeit die es zu Knacken galt lag bei 5. Std.......Bei herrlichen Sonnenschein und Top Veranstalter war auch dieses Jahr der Thermenmarathon wie jedes Jahr die Herrausforderung für mich als Vorbereitng für den Rennsteiglauf Supermarathon..... trotz des wenigen Trainings bin ich in meinem Zeitlimet geblieben....unter 5. Std.....Rang: 246, AK-Rang:61, M50, Zeit: 04:54:39

Vielleicht auch wieder nächstes Jahr schaun wir mal....

 


***Se(e)hlauf Neutraubling***

10km Spendenlauf Neutraubling

07.05.17 Neutraubling

 

…Laufen für den guten Zweck geht immer…

 

 

Teilnehmerrekord beim Se(e)hlauf in Neutraubling und alle blieben trocken, denn es war Bewölkt.

 

Beim Se(e)hlauf in Neutraubling ist es heuer zu einem Teilnehmerrekord mit 1551 Läufern gekommen und ich war auch dabei um für den guten Zweck zu Laufen. Alle Spenden gingen dieses Jahr an krebskranke Kinder und 2 weiteren, mit einer Spendensumme von 10.000 €uro kam doch eine beachtliche Summe zusammen. Trotz bewölktem Himmel und 16 Grad war es doch drückend zum Laufen. Nach 1:03:02 Std. war ich dann durch….eine schöne Veranstaltung ist es auf jeden Fall die erneut zum Mitmachen einlädt. Vielen Dank auch an Peppex Sport. Bis zum nächsten mal…..

 


***Gutsmuts Rennsteiglauf***

73,5km PANORAMALAUF

20.05.17 Thüringen

Supermarathon (SM)

 

....die Königsstrecke des Rennsteiglaufes und ich tue es wieder.....

 

 

 

 

 


***Tiergartenlauf Nürnberg***

10km im Tiergarten Nürnberg

02.06.2017 Nürnberg

 

2. Nürnberger Tiergartenlauf

 

Für mich war es der erste Tiergartenlauf in Nürnberg. Der Start war kurz nach dem Eingang. Für mich als 10 km Starter waren 3 Runden zu laufen. Für ungeübte Läufer war diese Strecke eine echte Herausforderung, da das Höhenprofil nicht zu unterschätzen. Die Verpflegung war den Umständen angepasst und die Bewirtung für die Zuschauer wurde durch die Kioske vor Ort bestritten. Was ich persönlich sehr schade fand, das es im Ziel Bereich auch nur Wasser gab und sonst nichts. Mein Fazit: Ein nicht alltäglicher Lauf, den ich nicht unbedingt wieder machen würde. Aber für die die es noch nie gelaufen sind eine gute Alternative mit Tierischen Flair.

 

 


***GETTING TOUGH - BEAT THE SUMMER 1***

18km HARDCORE HINDERNISS

10.06.2017

Der erst HARDCORE Hindernisslauf im Sommer.....

...Mutti hat gesagt: ...mach mal was für Dein Geist und Deiner Fitness...

GETTING TOUGH

 

       ....Getting Tough – Beat the Summer….

 

Man kann sich viel vorstellen unter „ Beat the Summer“, aber wer hat gedacht dass es ein Hindernislauf der besonderen Art sein sollte, wohl niemand. Die Reise ging am Freitagnachmittag los nach Mellrichstadt. Dort angekommen sollten wir schon auf die Probe gestellt werden mit einem Unwetter von Regen, Sturm und Hagel….was war denn da mit dem Wettergott los…es hieß doch Beat the Summer und nicht Rain the Summer….egal auf geht’s die Startunterlagen abholen. So nun noch eine Nacht schlafen und dann ist Bescherung. Am Morgen des Events sieht alles noch gut aus für den ersten Lauf im Sommer, alles Neblig und vielleicht auch noch Regen….schaun wir mal. Angekommen und vor dem Start reist die Nebeldecke auf und die Spannung steigt. Der Kallinator macht schon mal die Aufwärmübung mit Liegestütze und es sind jetzt schon fast 15 Grad. Die Stimmung ist aufgeheizt und man ist heiß auf den Start. Ich laufe in der Elite Gruppe mit, also 1. Startwelle….und schon geht’s los….über Stock und Stein so soll es sein….nun jagt ein Hindernis das nächste. Aber auch schöne Laufstrecken sind mit dabei, was eher mein ist. Es gab mal wieder alles was ein Hindernisläufer sich so vorstellt: Krabbelhindernisse, Wassergräben, umgepflügter Acker, Eskaladierwände, Hangelstationen, Betonhindernisse, Netzhindernisse, Kletterhindernisse, Negative Eskaladierwände, Kletterwand, Kletterseil mit Glocke und die Welle (Halfpipe) mit anschließender Rutsche ins Ziel bei stolzen fast 30 Grad….. Ich könnte noch viel mehr erzählen. Mein Fazit für dieses erste Event im Sommer von Getting Tough…..einfach nur TOP…und nächstes Jahr wieder, aber nun kommt erst mal The Race.

 

....und das war die Strecke....


***FunRun Südwestpark***

9,9km SPASSLAUF

22.06.2017

 

 

 

 

 

 

"Leider abgesagt wegen Krankheit"

 


***100 KM Dodentocht® Kadee Bornem / Belgien***

100km Wandern oder Laufen

-ICH BIN DABEI-

10-13.08.2017

100 Km Dodentocht

Die Idee den Dodentocht (Todesmarsch) zu machen kam mir, nachdem auch andere diesen schon gemacht hatten und sagten....es sei mal was neues...schaun wir mal was es wird...

 

Hier ein paar Infos:

Preise

Preis : € 39 per Anmeldung + € 9 für eine warme Mahlzeit (optional) + € 7 für ein Teilnehmende T-Shirt (optional).

Wann? Vom 1. Februar bis zum 15. Juli (einschl.).

Unterkunft

Kann man in Bornem übernachten? Ja....

- Camping

- Schlafsaal

- Hotels

 

Anreise

Wie komme ich in Bornem ?

Bornem liegt an der N16 - zwischen Mechelen und Sint Niklaas.  Für alle die mit dem Auto anreisen sind entlang dieser N16 Parkplätze vorgesehen und werden Pendelbusse eingesetzt um die Menschen nach Bornem-Zentrum zu bringen.  Endhalte ist Station Bornem (Bahnhof).

Das bringt uns zur nächsten Möglichkeit Bornem zu erreichen und zwar mit der Bahn.  Bornem erreicht man via der Bahnlinie Sint Niklaas - Mechelen.  Um all unsere Wanderer sorgenfrei bis in Bornem zu transportieren setzt die NMBS Züge mit erhöhter Kapazität ein und das sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend.

Wanderstrecke oder Laufstrecke, jeder wie er mag oder???

Wanderstrecke

Ein ausführlicher Parcours wird ein paar Wochen vor dem Start online gestellt.  Ausser dem Wanderparcours kann man auch die Route der Folgauto’s ersehen.

Jedes Jahr bemühen wir uns, die Schwachpunkte der vorigen Ausgabe in konkrete Parcoursänderungen umzusetzen und dies, um für genügend Abwechselung zu sorgen.  Die Cel-Field probiert, sich in den Wanderer einzuleben durch selbst jedes Jahr die Strecke zu begehen.  Man darf nicht vergessen, von der schönen Natur und den gemütlichen Dörfern entlang der Strecke zu geniessen !  Noch eine Bemerkung am Rande: die Strassennnamen werden nicht mehr veröffentlicht, dies  um die lokale Verkehrslast einzuschränken.

Start

Die Startzone in der Umgebung des Abtei (Kloosterstraat) wird am Freitag, dem 14. August ab 18 Uhr geöffnet sein.  Sie werden gescannt beim Eintreten dieser Startzone, sowie bei der Startlinie.  Diese beiden Scannings sind sehr wichtig für Ihre Teilnahme und Ihre Ankunft.

Der Start findet statt um 21 Uhr, aber Ihre Startzeit wird berücksichtigt beim Bestimmen der Ankunftszeit.  Ab dem Kirchplatz (am großen Zelt) folgen Sie den Pfeilen bis zur Startzone.  Dieser Abstand wird berücksichtigt bei der Berechnung des Gesamtabstandes der 100 km Dodentocht.

Sobald der Startzone öffnet, können Sie auch Ihr Gepäck abgeben.

Bevorratung

Was essen wir unterwegs ?

Jeder Wanderer bekommt gratis Bevorratung in jeder Kontrollstelle. Da alle Wanderer viel Energie nötig haben, ist es selbstverständlich, dass die Bevorratung mit grösster Sorgfalt ausgeführt wird.

Folgende Produkte werden angeboten:  Obst, Joghurt, Spekulatius, Kuchen, Brötchen, Kaffee, Tee, Suppe und Sportdrinks.  In der Brauerei Palm in Steenhuffel (Kontrollstelle auf halbem Wege) haben die Wanderer die Möglichkeit zu einer warmen Mahlzeit.  Wir bemühen uns abwechselungsreiches, leicht verdauliches Essen und eine Mahlzeit reich an Kohlehydraten zu servieren.  Wichtig ist, diese Mahlzeit schon bei der Einschreibung zu bestellen und zu bezahlen!

Noch ein kleiner Tip : während der Tour ist es geraten genug ungekühlte Getränke zu trinken und dies ganz gewiss bei warmen Wetter.

Finisch

Was passiert am Finish ?

Beim Erreichen des Zieles wird man ausgescannt, bekommt man eine Medaille und Urkunde, eine Aufmerksamkeit und eine aufrichtige Gratulation.

 


***TRAIL Maniak Ultra***

62km TRAIL

-ICH BIN DABEI-

22-23.09.2017

...und wieder Laufe ich auch dieses jahr wieder in Österreich den Kult Lauf "Trail Maniak".

 

STRECKE / HÖHENPROFIL

Die Laufstrecke des Wörthersee TRAIL-MANIAK umfasst nahezu den gesamten Wörthersee-Rundwanderweg. Mit einer Länge von 62 Kilometern und rund 1.700 Höhenmetern zählt sie zu den schönsten Strecken Mitteleuropas und gilt bei Insidern als das ´Trail Runner´s Paradise´.

 

Start und Ziel sind in der TRAIL-CITY im Zentrum von Pörtschach.

 

Die Strecke führt vom Monte-Carlo-Platz gleich zum ersten Highlight hinauf auf die Hohe Gloriette mit traumhafter Aussicht, weiter abwechslungsreich nach Sekull und anspruchsvoll am Südufer des Forstsee durch die schöne Römerschlucht nach Velden (VP1, KM 12,6), vorbei am weltberühmten Schloß-Hotel nach Auen zum höchsten Punkt der Strecke auf den Pyramidenkogel (VP2, KM 25,1 / Start Challenge), hinunter nach Reifnitz und über Klagenfurt (VP3, KM 41,5) zum Schloss Drasing (hier stößt mit Start in Krumpendorf der Sprint dazu) und über den anspruchsvollen Pirker Kogel und Pirkhof (VP4, KM 52,3) zurück auf den längsten roten Teppich der Trail-Szene nach Pörtschach.

 

 

Das Gelände ist hügelig mit einigen steilen An- und Abstiegen (Seehöhen von 440 bis 850 m). Die Trails verlaufen größtenteils in waldreichem Gebiet und kommen immer wieder an idyllischen Seen vorbei und bieten herrliche Ausblicke sowohl auf den Wörthersee als auch auf die Bergflanken der Karawanken.


***ALTMÜHLTRAIL***

27km TRAIL

-ICH BIN DABEI-

21.10.2017

– Laufspaß – Wandergenuss – Kulinarik – Erlebnis –

 

Der 4. ALTMÜHLTRAIL findet am Samstag, 21. Oktober 2017, in Dollnstein statt und wird gemeinsam durch die Offroad Association International e.V. (OAI e.V.) und die DJK Dollnstein e.V. veranstaltet.

 

Die Teilnahme ist im Laufen (Trailrunning und (Nordic) Walking mit Zeitnahme) oder Wandern (Gehen ohne Zeitnahme) möglich. 

 

Teilnahmeberechtigt sind alle ordentlich gemeldeten Personen, die im Besitz der offiziellen Startnummer des ALTMÜHLTRAIL 2017 sind. Die Startnummer ist nicht übertragbar und von vorne gut sichtbar zu tragen. Für Läufer gilt ein Mindestalter von 18 Jahren (Jahrg. 1999) für die Langstrecke (ca. 27 km) und von 12 Jahren (Jahrg. 2005) für die Kurzstrecke (ca. 9 km).

 

Als Wanderer sind auch jüngere Teilnehmer mit Begleitung zugelassen. Die Kinderstrecke richtet sich an Nachwuchsläufer unter 12 Jahren (Jahrg. 2006). Bei minderjährigen Teilnehmern ist das Einverständnis der gesetzlichen Vertreter zur Anmeldung erforderlich.

 

Die Strecken verlaufen auf Wanderwegen oder Pfaden in profiliertem Gelände und größtenteils abseits von asphaltierten Wegen. Der genaue Verlauf wird vor der Veranstaltung im Internet veröffentlicht. Die Distanzen sind per GPS vermessen. Die Veranstalter behalten sich vor, kurzfristige Änderungen an der Strecke oder an Teilabschnitten vorzunehmen.

 

Langstrecke: Distanz: ca. 27 km / 630 hm Start: 10.00 Uhr (Wandern) 12.00 Uhr (Laufen) Zielschluss: 18.00 Uhr

Kurzstrecke: Distanz: ca. 9 km / 220 hm Start: 12.15 Uhr (Wandern) 13.00 Uhr (Laufen) Zielschluss: 18.00 Uhr

Kinderstrecke: Distanz: ca. 800 m Start: 11.30 Uhr

 

.........Schnell anmelden, denn der Lauf war letztes Jahr schnell ausgebucht......


***GETTING TOUGH - THE RACE VI - Hardcore - nichts für Weicheier***

24km HARDCORE HINDERNISS

-ICH BIN DABEI-

02.12.2017

...Mutti hat gesagt: ...mach mal was für Dein Geist und Deiner Fitness...

-ICH BIN DABEI-
-Dank an Daniel Pugge für das Video-

Wieder ist es gelungen, die Ansprüche höher zu schrauben und qualitativ noch eins drauf zu setzen. Letzteres ist bei unseren eigenen Ansprüchen nicht einfach - aber auch hier sind wir unseren Erwartungen gerecht geworden. Und wir denken - auch euren. Nicht kleckern, keine faulen Versprechen und hohlen Floskeln - nicht die Quantität ist entscheidend, sondern der wahre Charakter eines Rennens, dass sich mit "Recht" das härteste und wohl auch beste Event Kontinentaleuropas nennen kann. Viele andere Veranstalter versuchen hier mit Masse an unterschiedlichen Rennen und Distanzen zu punkten, mit leerem Gerede von "Hölle", "Hindernisslauf der Spitzenklasse", "Hardcore" - mit Hindernissen, deren wörtliche Bedeutung die Erbauer wohl nicht wirklich verinnerlicht haben. GETTINGTOUGH - THE RACE geht hier unbeirrt seinen eigenen Weg. Wir setzen Hindernisse, die Hindernisse in ihrem ursprünglichsten Verständnis sind, und packen diese Teils gebündelt, teils vereinzelt auf eine Strecke, die schon für sich alleine als Hindernis zählt. Wir haben den Kurs erweitert und durch zahlreiche neue Hindernisse ergänzt. Seid gespannt und lasst euch überraschen. Viele die an den Start gehen werden das Ende nicht erreichen - aber alle, die sich der Herausforderung gestellt haben gebührt größter Respekt.

 

...Mutti verneigt sich schon jetzt vor allen Teilnehmern und Zuschauern 2017...


Silversterlauf?????